Wie bin ich da nur wieder reingeraten?

Wer mir auf Twitter folgt, hat es wahrscheinlich schon gesehen. Ich hab gestern Abend mich mal wieder sportlich betätigen. 

Dank der 50min Laufen wird es dann heute so sein, dass ich wahrscheinlich zur Arbeit kriechen werde. Den Muskelkater spüre ich schon n wenig. Dabei liege ich gerade noch im Bett und fordere die Beine noch nicht mal. Das wird dann wohl n spannender Tag.

Hineingeraten bin ich eigentlich selbstverschuldet durch meine große Klappe. Eine Freundin wollte ein wenig fremdmotiviert werden, damit sie selbst ins Fitnessstudio fährt. Da aber gleiches Recht für alle gilt, meinte ich dann „OK, dann geh ich auch n wenig laufen. So 30min.“

Man muss dazu sagen, dass ich in den letzten Wochen mal ab und an laufen war, dann aber meist nur so 15-20min. Demnach waren 30min schon ne leichte Herausforderung. Gerade auch dann wenn man überlegt, dass ich eine „zierliches Persönlichkeit“ bin. Außerdem hatte ich dann nach den 15min immer tagelang später noch Muskelkater. Aber nun gut. Wer die Klappe auf macht, muss auch abliefern.

Unterwegs lief es dann ganz gut. Sozusagen. Hier hatte ich ne nette Strecke gefunden wo man ganz gut im Kreis laufen konnte und die Zeit verging. Und nach dem ersten Ziehen in den Waden lief es sich ganz gut. Irgendwann kam dann der Gedanke „Hey, 30min sind dann gleich um. Meinst nicht auch 40 könnten gehen?“ Danach hatte ich nicht ganz so auf die Uhr geguckt. Und die Zeit überzogen. Es folgte dann noch die Idee „Ach scheiß drauf, die 50 machst auch noch voll.“ 
Nun liege ich hier und werde vermutlich den ganzen Tag jammern.

Das Ganze hat also nichts mit guten Vorsätzen für das neue Jahr zu tun. Sondern nur damit, das ich wieder meinen Mund nicht halten konmte. Wie so oft schon. Dabei weiß ich, dass ich mehr Bewegung brauche.

In meinem Job stehe ich zwar viel, nur viel laufen ist da eher Mangelware. In den letzten Wochen kam durch Zufall auch öfter schon mal das Thema Fitness auf: Wer sich nicht frühzeitig bewegt, muss später dann eben zum Rehasport. Zusätzlich ist es bei mir ja auch so, dass durch mein Übergewicht mir nun schon (wieder öfter) die Knie weh tun. 

Da ein Mal die Woche Bewegung aber meist nicht ausreicht, gehts heute Abend aufs Fahrrad.
Denn nur wer selbst regelmäßig sich bewegt darf auch anderen deswegen in den Hintern treten. Daran hab ich ja Spass. Also muss ich deswegen selbst auch Sport machen. Daher gehts heute Abend nach der Arbeit aufs Fahrrad. Abendtour. Angedacht sind so 90-115min für 26km. Quer durch die Stadt, Land und Wald.
Ich werde dann berichten. Bzw. wahrscheinlich eher jammern.

Unabhängig davon habe ich für mich beschlossen nicht mehr alle Beiträge über die sozialen Medien automatisch zu teilen, da es vorkommen wird das ich auch stellenweise persönlichere Sachen mal preisgeben werde. Das sollen dann nur die lesen, die mich hier schon länger kennen/lesen und das ggf. auch ein wenig besser einschätzen können.

Ansonsten macht euch erstmal einen schönen Tag, wir hören von einander.

Bis später,
Gehabt euch Wohl.
Gruß Jan

Posted in Operation Donnerfaust.

Schreibt hier seine Gedanken nieder.

Hält überflüssige Worte für eben genau das. Daher erscheint hier ein Beitrag nur dann, wenn Worte auch gesagt werden wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.