Ich hab dich lieb, wie geht es dir? – Für echteres Zuhören!

Warum mag er nun genau darüber schreiben mögt ihr euch nun fragen.

Dieser Satz mag innerhalb einer Beziehung vielleicht normal sein wenn man sich etwas länger nicht mehr gesehen hat, doch auch dort mag er selten sein. Eher ist dort der Satz „Ich liebe dich“.
Und ich glaube, dass auch dieser Satz manchmal nur aus Gewohnheit gesagt wird. Aus Routine, aus dem Wissen heraus das der Partner es gerne hören würde.

Doch darum soll es hier im Grunde nicht gehen. Ich bin auch nicht unglücklich verliebt oder ansonsten emotional verzweifelt, sondern greife nur einen Gedanken auf der mir schon einmal vor vielen Monaten durch den Kopf ging.

Wann habt ihr diese Frage das letzte Mal einem eurer guten FreundInnen gestellt?
So das es euch die Antwort auch aufrichtig interessiert hat? Nicht dieses typische „Wie geht’s dir? – Gut. – Cocktails?“
So das man sich auch spontan mal 2 Stunden Zeit genommen hätte, um wirklich zuzuhören und für den anderen da zu sein?

Ich glaube nämlich, dass dies in der heutigen Zeit viel zu selten geschieht. Anstupsen, Gruscheln und was weiß ich noch alles ist im Zeitalter der sozialen Medien mittlerweile normal. Man betreibt ein Seelen-Stripease in einem pseudo-privaten Raum und erwartet dann auch noch das alle anderen das Toll finden, schlimmer noch: Interessiert.
Zeitgleich aber hat man dann Hemmungen sich seinen realen Freunden zu öffnen weil kein schützender Bildschirm dazwischen ist und einen in der vermeintlichen Anonymität versinken lässt.
Man hat Hemmungen sich einfach mal anzulehnen und zu sagen „Hey, seih für mich da, mir geht es nicht gut.“ Doch stattdessen wird nur gesagt „Mir geht’s gut“ oder alternativ „Passt scho“. Und dann trägt man seine Gedanken weiter mit sich rum und wird sie nicht los, weil man sich nicht traut.
Sollte man diese Forderungen an seine FreundInnen stellen können und hoffen das sie für einen da sind? JA!

Ich persönlich hatte so eine Phase auch lange genug. Doch manchmal bekommt man die Chance sich wieder ein wenig weiter zu öffnen. Zu sagen was einen bedrückt. Wenn man diese Chance dann nutzt, kann das wirklich sehr gut tun.
Ich weiß nicht wie es euch geht, oder was ihr in der letzten Zeit so erlebt habt. Doch fragt euch doch einfach mal wann ihr das letzte Mal offen und ehrlich sagen konntet was euch bedrückt, das ihr einfach drauf los reden konntet, in der Gewissheit das der Gegenüber euch so versteht wie ihr das meint?
Solltet ihr nun ein wenig betrübt schauen, fordert so ein Gespräch ein. Jetzt.

Um nochmal auf den Titel zurück zu kommen. Ich hatte zu diesem Satz schon vor einiger Zeit mal ein interessantes Gespräch in dem mir auch das Problem der Formulierung aufgezeigt wurde.

Viele scheinen zu glauben, dass man „ich hab dich lieb“ nur verwendet wenn man eine tiefere emotionale Bindung hat oder aufbauen will. Richtig heikel wird es dann noch wenn die Person die dies sagt auch noch Single ist. Dann gehen sofort wie Spekulationen los wie „Was will er/sie mir damit sagen?“, Ist er/sie nur zu schüchtern zu sagen, dass sie mich mehr als nur gerne hat?“ Und schon geht die Grübelei los, ob es was in Richtung Beziehung werden soll. So ist das aber in keiner Weise gemeint.

Ich mag Schnitzel, Autos, auch lustige Sprüche, T-Shirts und Zelte, aber ist das auch ein Wort das ich für meine guten Freunde verwenden würde? Für Jemanden der mir nahe steht und der mir mehr bedeutet als Autos, Schnitzel und lustige Sprüche?

Bei einer kurzen Suche in Tante Googles Büchern kommt Folgendes zum Vorscheinen:
Adj. lieb

  1. so, dass man jmdn. sehr schätzt und liebt
  2. verwendet, um jemdn. anzureden, den man gut kennt
  3. freundlich, nett
  4. (≈brav) verwendet
  5. angenehm
  6. so, dass etwas Freundlichkeit zeigt, liebe Worte, eine liebe Geste, liebe Grüße

Quelle: http://de.thefreedictionary.com/lieb

Also was sollte nun dagegen sprechen, einfach mal jemanden in den Arm zu nehmen und zu sagen:
„Ich hab dich lieb, wie geht es dir?“

Was ist deine Meinung dazu?
Schreib es mir in die Kommentare.

Posted in Allgemein and tagged , , , , .

Schreibt hier seine Gedanken nieder.

Hält überflüssige Worte für eben genau das. Daher erscheint hier ein Beitrag nur dann, wenn Worte auch gesagt werden wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.