Wochenrückblick 02.-08.01

Sie ist nun also rum. Meine erste Woche mit Sport. Doch was hab ich angestellt?

Fassen wir es mal zusammen:
245min laufen
3.200m schwimmen
Verteilt auf 7 Tage.

Wie auch beim letzten Artikel darüber bin ich immer noch erstaunt was man mit einer veränderten Einstellung erreichen kann.

Alleine die Tatsache, dass ich es mit meinem völlig unterirdischen Fitnesslevel geschafft habe sieben Tage am Stück Sport zu machen ist für mich schon eine Sensation.
Manche mögen das belächeln, doch mir bedeutet das was.

Vor allem bedeutet das aber auch: Keine Ausreden.
Jeden Tag kann man Sport machen. Wenn man sich nicht so fühlt, wird eben weniger gemacht. Doch man kann, wenn man denn will.

Ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass mir das leicht gefallen wäre. Teilweise war es die Motivation die mir beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte, manchmal eher der Muskelkater. Doch irgendwie ging es.

Was für mich auch eine interessante Erfahrung war: Die Tatsache, dass mein Körper keine Lust hatte sich zu bewegen. Keine 15 Meter hat es gedauert bis der erste Muskelkater kam. Mal im Oberschenkel, dann im Wadenbein. Fuß zwischenzeitlich eingeschlafen. Doch je länger ich lief um so besser wurde es wieder. Und nach ca. 45min lief ich dann teilweise wie von selbst. 

OK.zugegeben, das war nur 3x der Fall, dass ich so lange gelaufen bin. Doch auch beim Schwimmen kam dieser Effekt nach einiger Zeit. War das Fokussierung? War das Ehrgeiz? Starker Willen? Es hat zumindest Spaß gemacht es zu erleben. War ungeheuer motivierend. Sozusagen wenn der innere Schweinehund beleidigt ist, erst dann gehts richtig los. 

Apropo los. Morgen geht ja wieder die. Schule los und dann muss ich mich auch ein wenig umstellen. Das Kind soll.ja pünktlich aus dem Haus. Daher ist vorher laufen ein wenig schwierig. Doch ich hab noch ein wenig Zeit bis ich selbst dann los zur Arbeit muss. Mal sehen ob ich das abendliche Sportprogramm nun in den Morgen verlegt bekomme. Das wird dann der nächste Härte- & Willenstest: Laufen trotz Kind und Arbeit.

Nun werde ich einfach in mein Bett fallen und regungslos liegen bleiben bis der Wecker klingelt. Das hab ich mir diese Woche verdient.

Nur so nebenbei, gibts hier unter den Lesern zufällig auch Menschen die gerade mit Sport angefangen haben?
Bis spätestens Sonntag.

Und ansonsten: BÄÄÄM! Machen.

Gruß Jan

Posted in Operation Donnerfaust.

Schreibt hier seine Gedanken nieder.

Hält überflüssige Worte für eben genau das. Daher erscheint hier ein Beitrag nur dann, wenn Worte auch gesagt werden wollen.

2 Comments

    • Wie jetzt? Damit muss man weiter machen? Och nöööö.

      Ja, dass ist bereits in Planung. Hab mir auch schon n 5km-Lauf im Juni raus gesucht wo ich gerne mal hin würde. Nur bis dahin muss ich erstmal noch ne Weile üben.

      Außerdem ist ein Ziel, si viel Gewicht zu verlieren, dass ich Fallschirmspringen gehen kann. Nur auch dafür muss noch einiges weg.

      Du.siehst, Ziele gibts genug. Jetzt zählt halt nur noch machen.

      Danke für deinen Kommentar.
      Gruß Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.